Finanzordnung
gültig ab 01. Januar 2014

§ 1 Grundsätze

1. Die Finanzordnung gemäß § 7 der Satzung steht rechtlich im Rang unter der Satzung des TCC
e.V. (sog. nachrangige Norm zweiten Ranges). Sie regelt das Vereinsleben im Hinblick auf die
Kassen- und Vermögensverwaltung des Vereines und enthält Grundsätze für die Finanzwirtschaft.
2. Die Mittel des TCC e.V. dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.
3. Die Überwachung der Finanzordnung obliegt dem Schatzmeister sowie den von der
Hauptversammlung gewählten Rechnungsprüfern lt. Satzung.
4. Die Verwaltung des Vereinsvermögens des TCC e.V. obliegt dem Vorstand.
5. Auszahlungen und Überweisungen erfolgen nur mit zwei Unterschriften des Vorstandes.

§ 2 Mitgliedsbeiträge

1. Die Beiträge zur Mitgliedschaft im TCC e.V. werden aufgrund der jeweils gültigen Satzung
erhoben.
2. Der Jahresbeitrag beträgt:
* ab 19 Jahre 150,00 EURO
* 15 bis 18 Jahre 90,00 EURO
* bis 14 Jahre 45,00 EURO
Der Stichtag der Berechnung ist dabei der 31.12. des Beitragsjahres, d.h. wer im Beitragsjahr
z.B. 15 Jahre alt wird, muss 90,00 EURO Beitrag bezahlen.
3. Bei Beginn der Mitgliedschaft wird der Beitrag des ersten Jahres anteilmäßig berechnet. Ein
angefangener Monat wird dabei als voller Monat gerechnet. Bei Beendigung der Mitgliedschaft
erfolgt keine Rückerstattung der Beiträge und Gebühren.
4. Die Einzahlung des Mitgliedsbeitrages erfolgt als einmaliger Jahresbeitrag auf das
Vereinskonto. Dabei ist als Verwendungszweck mindestens der Name und der Hinweis
Jahresbeitrag einzutragen. Der letzte Zahlungstermin ist der 30. November des Vorjahres.

§ 3 Bankverbindung
1. Die Bankverbindung des TCC e.V. lautet folgendermaßen:
Tauchclub Cottbus e.V.
Sparkasse Spree-Neiße
BIC: WELA DE D1 CBN
IBAN: DE27 1805 0000 3206 1006 90
Gläubiger-ID: DE86TCC00001124300

§ 4 Ratenzahlung und Mahngebühren
1. Eine Ratenzahlung der Beiträge und Gebühren ist nach schriftlichem Antrag an den Vorstand,
unter der Voraussetzung einer erteilten Einzugsermächtigung, möglich. Der Beschluss dazu wird
in der nächstfolgenden Vorstandssitzung gefasst.
2. Bei einer schriftlichen Mahnung zur ordnungsgemäßen Zahlung der Beiträge und Gebühren wird
eine Mahngebühr in Höhe von 5,00 EURO erhoben.

§ 5 Prüfung und Entlastung des Vorstandes
1. Der Hauptversammlung wird der Kassenbericht des vergangenen Jahres vorgelegt.
2. Die Kassenprüfer müssen mind. einmal jährlich eine Kassenprüfung, vorzugsweise kurz vor der
Hauptversammlung, vornehmen. Über die Prüfung ist eine Niederschrift anzufertigen.
3. Die Mitgliederversammlung erteilt nach Prüfung und Klärung des Jahresabschlusses dem
Vorstand die Entlastung durch Beschluss.

§ 6 Umlagen und Gebühren
1. Zur Deckung bestimmter Unkosten wird der Vorstand ermächtigt Gebühren zu erheben.
2. In begründeten Einzelfällen wird der Vorstand ermächtigt eine jährliche Umlage zu erheben. Die
Höhe der Umlage darf 2/3 des jeweiligen Mitgliedsbeitrages nicht überschreiten.

§ 7 Fahrkostenzuschüsse
1. Mitglieder des Vorstandes können zu wichtigen Veranstaltungen, welche im Rahmen ihrer
Aufgaben besucht werden müssen, einen Fahrkostenzuschuss erhalten. Die Höhe wird vom
Vorstand durch einstimmigen Beschluss festgelegt.
2. Diese Regelung kann durch den Vorstand auch auf andere Mitglieder des Vereines erweitert
werden.

§ 8 Inkrafttreten
1. Diese Finanzordnung tritt mit ihrer Genehmigung durch die Mitgliederversammlung am
13.04.2002 rückwirkend zum 01.01.2002 in Kraft.
2. Die Änderung §2 Mitgliedsbeiträge tritt mit ihrer Genehmigung durch die
Mitgliederversammlung vom 20.04.2013 mit Wirkung zum 01.01.2014 in Kraft.
2. Änderungen bedürfen der Genehmigung durch die Mitgliederversammlung.

Der Vorstand